EIN NOCH PERFEKTERER 38 FÜßER

Insgesamt 120 Hallberg-Rassy 382 wurden zwischen 1984 und 1992 gebaut. Die Unterschiede zwischen der HR 38 und der HR 382 waren größer als man vielleicht denkt. Die HR 382 hat ein komplett neues, modernes Design. Die Rumpflinien sind komplett neu und zeitgemäßer mit den Erfahrungen aus acht Jahren Hallberg-Rassy 38. Der Hallberg-Rassy 382 Rumpf ist länger, mit einem schärferen Bug und einem flacheren Heck, mit einem tieferem, kürzerem und effektiverem Kiel, sowie einem effizienterem Ruderdesign. Die Hallberg-Rassy 382 hat einen Bleikiel, gegenüber dem Eisenkiel der HR 38. Blei ist kompakter und ermöglicht dadurch einen tieferen Schwerpunkt und ein schlankeres Profil. Dieser ermöglicht eine größere Segelfläche und damit mehr Geschwindigkeit, weniger Krängung und dadurch mehr Höhe am Wind.

BESSERE PERFORMANCE MIT MEHR SEGELFLÄCHE UND EFFEKTIVEREM RUMPF

Die 382 hat mehr Segelfläche und ein Zwei-Saling-Rigg. Die 38 hatte nur ein Salingspaar. Der 382 Rumpf ist isoliert mit einer Divinycellschaum Verstärkung, wie die heutigen Hallberg-Rassy auch. Die 38 hat Stringer und keine Isolierung im Rumpf.

VERFEINERTES INTERIEUR

Die gut funktionierende Innenaufteilung ist gleich, aber die Hallberg-Rassy 382 hat eine seegängige Pantry in F-Form und eine noch feinere Holzverarbeitung mit Lamellentüren, elegant gerundeten Salontischkanten und einer aufwendigen Polsterung. Zusammengefasst ist die HR 382 die perfektere HR 38.

 

 


Hallberg-Rassy 382 Daten

Konstrukteure Christoph Rassy/Olle Enderlein
Rumpflänge 11,62 m / 38'1"
Wasserlinie 9,50 m
Breite 3,64 m
Tiefgang, leeres Standardboot 1,84 m
Verdrängung, leeres Standardboot 9 Tonnen
Kielgewicht 3.9 Tonnen
Kieltype Blei, eingegossen in tiefe GFK-Bilge
Segelfläche mit Kreuzfock 70,5 m²
Motor Volvo Penta MD30, später MD22P
Leistung bei Kurbelwelle, MD 30 46 kW / 62 PS
Diesel 335 litres / 89 US gallon
Frischwasser 580 Liter
Masthöhe über Wasser, ohne Antenne/Windex 16,5 m
Transporthöhe mit Windschutzscheibe 3,96 m
Transporthöhe ohne Windschutzscheibe 3,57 m