DIE VORLAGE DES HALLBERG-RASSY KONZEPTES

Die Rasmus 35 wurde von dem in den 60er Jahren führenden schwedischen Designer eleganter Yachten, Olle Enderlein, entworfen. In 12 Jahren, zwischen 1967 und 1978, wurden 760 Stück gebaut. Rasmus ist einer deutschen Sage nach, der Gott des Windes. Das Design der Rasmus war in vielem seiner Zeit voraus. Es war die erste Segelyacht mit einer festen Windschutzscheibe, die das Mittelcockpit sehr gut schützte und dabei gut aussah. Eine Vorlage für alle weiteren Hallberg-Rassys, die folgen sollten.

KOMPLETT AUS HOLZ; ODER KOMPLETT AUS GFK

Die ersten zwei Rasmus wurden komplett aus Mahagoni gebaut und benötigten jeweils ein Jahr Bauzeit. Ab Baunummer drei wurden sie nur noch aus GfK gebaut.

ZEITLOS

Die Rasmus 35 hat einen kräftigen Motor. Mit all diesen wichtigen Grundlagen und ihrem Zeitlosen Design bleibt diese Yacht auch in den folgenden Jahrzehnten anziehend. Mit anderen Worten, sie ist eine echte Hallberg-Rassy.


DER RASMUS KLUB

Rasmus-Eigner haben einen Verein gegründet. Der Name ist Rasmusklubben (Der Rasmus Klub) und hat viele Mitglieder. Der Klub organisiert Treffen auf dem Meer im Sommer und an Land im Winter, zum Austausch von Tipps und Erfahrungen. Für mehr Informationen: www.rasmus35.se


Hallberg-Rassy Rasmus 35 Daten

Konstrukteur Olle Enderlein
Rumpflänge 10,50 m / 34' 6"
Watsserlinie 8,40 m
Breite 3,05 m
Tiefgang, leeres Standardschiff 1,30 m
Verdrängung, leeres Standardschiff 5,3 Tonnen
Kielgewicht 2,5 Tonnen
Kielsorte Stahl eingegossen in tiefer GFK-Bilge
Segelfläche mit Kreuzfock 45 m²
Mast über Wasser, ohne Windex 13,50 m
Motor Volvo Penta MD 21
Leistung bei Kurbelwelle 33 kW / 45 PS
Hubraum 2,11 Liter
Transporthöhe mit Windschutzscheibe 3,50 m
Transporthöhe ohne Windschutzscheibe 2,87 m