REVOLUTIONÄR?

1990 kam die fast revolutionäre Hallberg-Rassy 34 auf den Markt. Das Konzept mit dem neuen Modell war ein von Frers gezeichnetes Schiff, das jünger, sportlicher, jedoch zeitlos aussehen sollte.

Und das ohne die schon bekannten Hallberg-Rassy-Eigenschaften wie Stabilität, Seegängigkeit, Komfort, Sicherheit und feinstes Handwerk zu vernachlässigen. Das ist auch voll gelungen und 1990 wurde die erste Hallberg-Rassy 34 gesegelt. Das Modell wurde ein kommerzieller Erfolg mit 16 Jahren in Produktion von 1990 bis 2005. 484 Einheiten wurden gebaut.  Die Hallberg-Rassy 34 wurde ein Vorbild für die nachfolgenden Hallberg-Rassy-Generatione

SEGELSPASS EINGEBAUT

Bei der Hallberg-Rassy 34 ist der Segelspaß eingebaut. Mit effektivem Kiel und ihre stabilen, und gleichzeitig flexiblen Fraktionstakelung, bietet sie Segeleigenschaften, wie sie bisher nicht möglich waren für so solide gebaute Fahrtenyachten. Aber die 34 macht es möglich. Neben allem Komfort und der schönen Holzeinrichtung hat sie schon oft Regattasilber gewonnen.

GROSSES COCKPIT

Das grosszügige Cockpit ist ganze 2,24 m lang und bietet sehr guten Schutz gegen Wind und Wetter, auch dank der eleganten Windschutzscheibe, typisch Hallberg-Rassy. Alle Fallen und Reffleinen werden vom Cockpit aus bedient. Jemand hat gesagt, dass dies die schönste Yacht der HR-Flotte seiner Zeit sei. Alle Hallberg-Rassy-Yachten sind wirklich schön, aber die Hallberg-Rassy 34 ist unbestreitbar ein Kandidat für den Ehrentitel.

STÄNDIGE VERBESSERUNGEN

Die Hallberg-Rassy 34 wurde weitgehend verbessert, Schritt für Schritt, während der 16 (!) Jahre, die sie gebaut wurde. Um eine Liste der Verbesserungen (auf Englisch) zu sehen, bitten hier klicken.

 

HALLBERG-RASSY 34 DATEN

Design Germán Frers, Argentinien
CE-Kategorie A - unbegrenzte Ozeanfahrt
Rumpflänge 10,28 m / 33' 9"
Wasserlinie 8,69 m
Breite 3,42 m
Tiefgang, leeres Standardschiff 1,85 m *
Verdrängung, leeres Standardschiff 5 300 kg
Kielgewicht 2 100 kg
* = Auch mit 25 cm geringerem Tiefgang erhältlich  
Kielart Blei auf tiefe Bilge
Segelfläche mit Arbeitsfock 55 m²
Segelfläche mit Rollgenua 62 m²
Segelfreie Höhe ohne Windex oder Antenne 155 m
Motor Volvo Penta 2003, später 2030
Leistung bei Kurbelwellet 21 kW / 29 PS
Diesel 155 Liter
Frischwasser 255 Liter
Transporthöhe mit Windschutzscheibe, ohne Bugkorb 3,77 m

DATEIEN UND DOKUMENTE