Vortrag am ”Offene Werft” Fotografieren mit Rick Tomlinson

Es ist Tradition, dass am Samstagabend, während der ”Offene Werft”, ein interessanter Vortrag gehalten wird. Dieses Mal wird Rick Tomlinson, einer der führenden Yachtfotografen, der auch regelmäßig für Hallberg-Rassy arbeitet, auf Englisch darüber sprechen, wie er arbeitet und was er erlebt hat.

Rick Tomlinson’s Name steht für atemberau­b­ende Decksaufnahmen, die er auf verschiedenen ”Whitbread Round the World Race Yachten” gemacht hat. 1985 fing er als freier Fotograf auf der „Drum“ an und veröffentlichte die Bilder in Magazinen wie „Yachting World“ und „Seahorse“. Seine vierte und letzte Teilnahme, am nun „Volvo Ocean Race“ genannten Segelevent, war auf der „EF“ als Mitarbeiter von National Geographic. 

Geboren 1958, wuchs Tomlinson auf der Isle of Man auf. Er fing früh an sich ernsthaft für den Segelsport zu interessieren und verbrachte viel Zeit auf dem Wasser mit Jollensegeln. Er träumte davon eines Tages am Whitbread Round the World Race teilzunehmen. Eines Tages wurde Rick dann Teil des Teams, das die ”Maxi Colt Cars” baute. Diese Yacht kam dann in die Hände von ”Duran Duran” Lead Sänger, dem Popstar Simon le Bon, der sie ”Drum” taufte. Weil Rick am Bau des Bootes beteiligt war, bekam er das Angebot Crewmitglied zu werden.

Nachdem beim Fastnet Race in Südengland der Kiel brach und das Boot kopfüber kenterte, musste das Boot schnell repariert werden, denn es sollte schon kurz darauf am „Whitbread Round the World Race” 1985 teilnehmen. Es gelang und Rick war dabei. Auf „Drum“ wurde Rick angeboten Fotos zu machen und so startete er mit einer Nikon und 20 Rollen Film ins Rennen. Seine Bilder wurden ein Riesenerfolg und definierten die Art der "an Bord Fotografie" neu. Sein Markenzeichen wurden Nachtfotos vom südlichen Ozean mit langen Belicht­ungszeiten.

Schlussendlich nahm Rick an vier “Whitbread Round the World Races” teil. Er segelte auf der “Drum”, “The Card”, “Intrum Justitia” und den beiden “EF” Teams von 1997, an denen er im Auftrag von „National Geographic“ teilnahm. Rick wurde u.a. der offizielle Fotograf für das Volvo Ocean Race und der britischen America's Cup Kampagne „GBR Challenge“. Zwischen den Rennen reiste Rick zu verschiedenen Regatten auf der ganzen Welt und fotografierte sie aus Begleitbooten und Helikoptern, immer auf der Suche nach dem besonderen Winkel.

Neben der Rennsegelei sammelte Rick Erfahr­ungen bei Expeditions- und Projektfotographie in der Arktis, Antarktis, Chile, Alaska, in der Karibik und in Afrika. 

 

Anmeldung erforderlich

Der Vortrag beginnt am 26. August 2017 um 19:00 Uhr auf dem Werftgelände in der großen weißen Halle dicht bei den Felsen. Wir starten mit einem gemeinsamen Abendessen und folgen dann den Erzählungen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und wir möchten Sie um die Vorauszahlung bitten. Die Kosten betragen 400 SEK (etwa 41 Euro) pro Person. Bitte teilen Sie uns die Daten Ihrer Visa, Eurocard oder Mastercard mit Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum der Karte, CVX2-Code (CVX2-Code sind die drei letzten Zahlen auf der Rückseite der Karte) und Namen mit Adresse, Handynummer, Email und dem schriftlichen OK, den Betrag abziehen zu dürfen, mit. Bitte emailen Sie aus Sicherheitsgründen keine Daten der Karte in Textform, sondern emailen Sie lieber einen fotografierten oder gescannten hand­geschriebenen Brief an info@remove-this.hallberg-rassy.se. Teilnehmer, die in Schweden wohnen, bitten wir sich über unser schwe­disches Bankgiro 541-2051 anzumelden.

Rick Tomlinson

Photo: Rick Tomlinson

Photo: Rick Tomlinson

Photo: Rick Tomlinson

Archive