Hallberg-Rassy Gesamtsieger bei der „Atlantic Rally for Cruisers”

Die deutsche Hallberg-Rassy 37 „Thyra“ gewinnt die „Jimmy Cornel Trophy“ bei der ARC für Ihren Gesamtsieg. 127 Yachten haben gestartet. In ihrer Gruppe H segelte sie die längste Strecke, 264 Seemeilen mehr als die zweitplatzierte Yacht der Klasse, kam aber als Erste ins Ziel.

Wer eine Hallberg-Rassy besitzt genießt es auf See zu sein, aber man möchte auch als Erster im Ziel sein!

Die seglerische Leistung der Thyra reichte nicht nur für den Sieg in ihrer Klasse, sondern auch für den Gesamtsieg der Monohull Cruiser. Und sie tat es mit dem beeindruckenden Vorsprung von 23 Stunden, 11 Minuten und 4 Sekunden, nach berechneter Zeit.

Für die britische Hallberg-Rassy 48 Mk II „Blonde Moment“ lief es auch sehr gut, sie gewann die Klasse F.

Wir gratulieren herzlich den Crews der “Thyra” und “Blonde Moment”.

Ergbnisse finden Sie hier.

 

 

The prize giving for category H

The prize giving for overall victory, Hallberg-Rassy 37 "Thyra" crew

Hallberg-Rassy 37 "Thyra" crew reaching the finish line

The crew of Hallberg-Rassy 48 Mk II "Blonde Moment" winning category F

Extract of the result list

Archive