TYPISCH HALLBERG-RASSY, MIT DER WÜRZE VON MODERNEN VERBESSERUNGEN

Die ganz neue Hallberg-Rassy 44 kombiniert das Beste von Hallberg-Rassy mit modernen Lösungen, um das Fahrtensegeln noch angenehmer zu machen. Bei der Offenen Werft 26.-28.8.2016 war Vorpremiere mit einem aussen optisch fertigen Boot im Wasser. Weltpremiere für eine fertige Yacht war bei Boot Düsseldorf Januar 2017. Die 44er wurde sofort ein Verkaufserfolg mit Aufträgen aus der ganzen Welt. Bestellen Sie jetzt Ihre Hallberg-Rassy 44. Sie bekommen einen festen Preis und ein festes Lieferdatum. Hallberg-Rassy hat immer pünktlich ausgeliefert, ein Versprechen, das schon über 9 200 Mal gehalten haben.

INTEGRIERTER BUGSPRIET

Es gibt einen integrierten Bugspriet, der für mehrere Zwecke nützlich ist:

  • Idealer und effizienter Punkt zum Befestigen des Code Zeros oder eines Gennakers
  • Ideal für die Leitung des Ankers
  • Ideal für die Bugleiter zum bequemen Anbordgehen über den Bug an niedrigen Stegen oder in Naturhäfen

DOPPELRUDER

Die Doppelruderkonfiguration mit einem grossen Steuerrad bedeutet leichte Kontrolle in allen Wetterbedingungen unter Segel, speziell in rauhen Windstärken. Ein grosses Steuerrad bedeutet ein gutes Rudergefühl und ermöglicht leichtes Steuern unter allen Bedingungen durch die bessere Übersetzung im Vergleich zu einem kleinen Rad. Bei zwei Ruderblättern verringert sich die Belastung auf jedes Ruderblatt und damit erhöht sich der Sicherheitsfaktor.


VERDECKTE LEINENFÜHRUNG INS COCKPIT

Es gibt eine Winsch auf der Steuerbord Süllkante. Die Leinen verlaufen versdeckt, und auch der Überschuss von Leinen und Fallen wird elegant in einem Box vor der Winsch gelagert. Wenn man einen Elektrorollmast hat, kontrolliert man von hier den Grosssegelausholer, den Baumniederholer, das Grossfall und das Code Zero Fall.

GROSSES COCKPIT

Wie es die Tradition will, ist das Cockpit auf einer Hallberg-Rassy sehr gut geschützt. Die Cockpitlänge beläuft sich auf grosszügige 2,29 m, ganze 19 cm länger als auf der 43 Mk III. Die Steuersäule hat genügend Platz für einen Multifunktions-Kartenplotter und viele Knöpfe zum Knopfdrucksegeln. Das Wort Knopfdrucksegeln ist übrigens ein eingetragenes Warenzeichen für Hallberg-Rassy und ist geschützt.

360-Grad-Foto vom Cockpit

AUSKLAPPBARE BADEPLATTFORM

Es gibt eine grosse ausklappbare Badeplattform. Im Standard klappt die Badeplattform manuell herunter, als Option kann sie auch per Knopfdruck bedient werden.

Bei eingefahrener Badeplattform schliesst sich das Heck in eleganter Linie.

MODERNER SEGELPLAN

Der Segelplan ist modern. Es bedarf keine Backstagen auch wenn das optionale Hartwindstag gesegelt wird, sowohl mit der Möglichkeit es fest als Rollanlage zu montieren oder demontierbar am Mast. Das Vorsegel ist nur leicht überlappend. Das macht es auch leicht, eine Wende damit zu fahren. Eine Selbstwendevorrichtung gibt es als Option. Die Rollanlage für das Vorsegel ist ein Furlex TD mit unter Deck montierter Rolle. Es gibt einen Achterstagspanner mit Untersetzung 1:48 als Standard. Das Deckslayout ist sauber und aufgeräumt mit bündig montierten Decksluken und unter Deck montierter elektrische Ankerwinsch.

Die Wasserlinie ist 12,88 m lang und dadurch 1,13 m länger als beim Vorgänger der Hallberg-Rassy 43 Mk III. Die von Frers berechnete Geschwindigkeitstabellezeigt, dass die neue Hallberg-Rassy 44 8,49 Knoten Bootsgeschwindigkeit beim 100 Grad Winkel bei 12 Knoten wahrem Wind leistet. 

ZWEI PANTRYMÖGLICHKEITEN

Es gibt die Wahlmöglichkeit zwischen der Standard-Pantry an Steuerbord oder der optionalen Variante an Backbord mit grosser Arbeitsfläche an beiden Seiten der Pantry.

Es gibt auch die Optionen Tiefkühler, Mikrowelle, Kohlefilter-Abzugshauben und sogar Geschirrspüler.

EIN ODER ZWEI KABINEN VOR DEM MAST

Es gibt drei Optionen für das Layout vor dem Mast. Eine davon mit einer Kabine und die anderen mit einer zwei-Kabinen-Version.

Die Standard-Variante hat eine grosse V-Kabine und eine grosse Nasszelle mit separater Dusche und Plexiglas-Duschtüren sowie Platz für eine Waschmaschine. Es gibt zwei Hängeschränke, viele weitere Schränke und einen Sitz.

Desweiteren gibt es eine Zweikabinen-Variante mit einer V-Kabine, grosser Nasszelle und einer extra Kabine mit Etagenkojen an Steuerbord.

Die dritte Variante hat eine separaten Durchgang zur V-Kabine und die extra Etagenkojenkabine. Dafür hat die Nasszelle dann keine separate Duschkabine wie bei den ersten zwei Varianten.  

GROSSZÜGIGE ACHTERKABINE

Die Achterkabine ist besonders grosszügig für die Bootsgrösse und in zwei Varianten zu haben:

Entweder zwei individuelle Kojen mit grossem Sofa dazwischen,

oder eine extra breite Mittelkoje mit Schminktisch an Steuerbord und einer abgerundeten Sitzecke an Backbord.

VIEL NATÜRLICHES LICHT

Es gibt sechs bündig montierte Decksluken, acht zu öffnende Seitenfenster und vier Rumpffenster. Alle Fenster und Decksluken haben Klarglas, ausser im Toilettenraum, wo es milchgefärbtes Glas gibt, das lichtdurchlässig aber blickdicht ist. Die Rumpffenster sind grösser als sonst üblich bei dieser Grösse von Hallberg-Rassy. Diese sind jetzt so gross wie beim Flaggschiff, der Hallberg-Rassy 64. Die neue 44 badet grade zu in Licht und Ventilation.

360-GRAD-ANSICHTEN

Es gibt 360-Grad-Ansichten von der Hallberg-Rassy 44, bitte folgen Sie die Links unten

NeU! Hallberg-Rassy 44 TECHNISCHE DATEN

Designer Germán Frers, Argentinien
CE-Kategorie A - Ubegrentzte Ozeanfahrt
Rumpflänge ohne Überhänge 13,68 m / 44' 11"
Länge maximum 14,45 m / 
Wasserlinie 12,88 m
Breite 4,20 m
Tiefgang, unbeladen 2,10 m *
Verdrängung, unbeladen 13,3 Tonnen
   
* Auch erhältlich mit geringerem Tiefgang  
Kielgewicht 5,3 Tonnen
Kieltype Blei auf tiefe Bilge
Sail area with genoajib 109,6 m²
Masthöhe über Wasser, ohne Antennen oder Windex  21,6 m
Maschine Volvo Penta D2-75
Leistung bei Kurbelwelle 55 kW / 75 PS
Transmission Hydraulisch mit Welle
Dieseltank 365 Liter
Frischwassertanks 650 Liter