MEHR NATÜRLICHES LICHT, MEHR KOMFORT, MEHR ELEGANZ

Die neue Hallberg-Rassy 48 Mk II ist gegenüber der 48 in 15 Punkten verbessert. Die 48 Mk II bietet mehr natürliches Licht, noch mehr Komfort, noch mehr Eleganz, kurz: noch mehr Hallberg-Rassy.

EIN ERFOLGREICHES KONZEPT WEITERENTWICKELT

Die Hallberg-Rassy 48 Mk II ist ein Blauwassersegler, nun in 15 Punkten gegenüber der HR 48 verbessert: 

  • Die Seitenfenster im Salon sind gleich ausgeführt wie auf der Hallberg-Rassy 55 und 64 und verleihen dem Salon so noch mehr natürliches Licht und Eleganz. Die Fensterfläche ist grösser und aus gehärtetem Glas ohne Rahmen.

  • Die 48 Mk II hat an Backbord und Steuerbord je ein zu öffnendes Seitenfenster zwischen Salon und Cockpit, wie auf der HR 55

  • Vier Rumpffenster; zwei im Salon und zwei in der Achterkabine

  • Weiße Holzpaneele in den Alkoven im Salon

  • Neues, geschwungenes Design an den Seitenscheiben der Windschutzscheibe, wie auf der Hallberg-Rassy 55

  • Verbesserte Luken an den Backskisten auf dem Achterdeck 

  • Über dem Schiebeluk am Niedergang sind jetzt Raymarine Instrumente im Standard montiert; i50 Speed, i50 Depth and i60 Wind

  • Sieben Lüfter im neuen flachem Design mit Pingpong System, welches bei überkommendem Wasser sofort die Öffnung schliesst und danach wieder öffnet

  • Bei Bestellung des herausfahrbaren Fernsehers ist die Grösse jetzt 40 Zoll

  • Neues Design des Bug- und Heckkorbes 

  • Neues flacheres Design an der Ankerwinde 

  • Bücherregale in der Vorpiek und Achterkabine wie auf der HR 55 im offenen Design mit weissen Paneelen dahinter  

  • Zwei zu öffnende Seitenfenster bei Pantry auf Backbord oder ein Seitenfenster zum Öffnen bei Pantry auf Stb in U-Form 

  • Neue Farbe für die Arbeitsfläche in Kompositstein in der Pantry und den Waschtischen in den Nasszellen

  • Neue Farbe für die Arbeitsfläche in Kompositstein in der Pantry und den Waschtischen in den Nasszellen

  • Möglichkeit zu FatFurl Rollgrosssegel mit richtigem Kopfbrett und ordentlicher Achterliekrundung

  • Möglichkeit herausfahrbare Bug- und Heckstrahler einzubauen, mit Docking-Funktion, was heisst, dass man die Yacht gegen den Steg drücken kann, selbst bei ablandigem Wind, ohne an der Steuersäule stehen zu müssen

  • Die Vorsegelschotwinschen sind jetzt auch mit Rückwärtsgang erhältlich


KOMFORTABLER DIESELMOTOR MIT GROSSER REICHWEITE

Der Volvo Penta D3-110 ist ein Fünfzylinder, der mit variabler Turbo-geometrie, Ladeluftkühlung, elektronisch gesteuerter Commonrail-Einspritzung, doppelt obenliegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik einen bärenstarken Drehmoment von 342 Nm bei nur 2000 Umdrehungen bringt. Die Dieselkapazität ist ganze 800 Liter. Das ergibt bei Ökonomie-geschwindigkeit und mit einer Gori Overdrivepropeller eine Reichweite von 1060 Seemeilen, was etwa der Strecke Hamburg – Island Non-Stop unter Motor entspricht.

Der Motorraum ist sorgfältig lärmisoliert. Hier ist die gesamte Technik zu-sammengebracht: die niedrigtourige Hauptmaschine, eventuellen niedrig-tourigen Generator mit Schallhaube, doppelte Heizung, Pumpen, Filter, Druckausgleichsbehälter, Propellerachsel-Drucklager, Hochdruckpumpe für eine Entsalzungsanlage, usw. Gut erreichbar, gut schallgedämpft, einfach zu warten.


Die neue Hallberg-Rassy 48 Mk II

UMFANGREICHE STANDARDAUSRÜSTUNG

Schon in der Standardausführung ist die Hallberg-Rassy 48 Mk II umfangreich ausgestattet. Zum Beispiel Raymarine Instrumente, zwei Fäkalientanks, Teak auf Deck und dem Kajütdach, elektrische Ankerwinsch mit Delta-Anker und Kette, Doppelte Heizung mit isolierten Schläuchen, Kühlkompressor, Antifouling, hochglanzlackierter Tisch an der Steuersäule, Hochglanz Steckschotten und Kartentische aussen, Grosssegel und Rollvorsegel, Windschutzscheibe mit gehärtetem Glas und vieles mehr.

Die Hallberg-Rassy 48 Mk II lässt mehr natürliches Licht herein, bietet mehr Komfort und mehr Eleganz. Sie schliesst an ein schon erfolgreiches Konzept an.






BLAUWASSERSEGELN, VARIANTENREICH UND KOMFORTABEL

Die neue Hallberg-Rassy 48 Mk II ist ein Blauwassersegler mit drei Doppelkabinen und einem sehr komfortablen Salon. Sie bieten viel Platz für moderne Komfortausrüstung.

Die 48 Mk II bietet eine Wahl zwischen grosser Backpordpantry mit viel Arbeitsfläche oder einer U-geformten praktischen Pantry auf der Steuerbordseite. Achtern gibt es eine grosszügige Mittelkoje mit Sofas Bb und Stb mit Schminktisch, oder zwei getrennten Kojen mit Sofa dazwischen. Im Salon Sessel oder Sofa an Backbord. Eine Mittelsofa im Salon ist auch erhältlich. Vor dem Mast eine Superkabine plus Vorschiff oder Etagenkabine mit Vorschiffskabine. Zwei Toilettenräume mit zwei separaten Duschen. Mahogani- oder Teakeinrichtung. Das Cockpit ist Hallberg-Rassytypisch sehr gut geschützt von einer Windschutzscheibe mit Sprayhood oder von einem Hardtop. Dies ist die Yacht, die Ihre Blauwasserträume erfüllen wird.

Die Superkabine

Die meisten Hallberg-Rassyeigner segeln zu zweit oder zu viert. Nur selten wird eine dritte Doppelkabine gebraucht. Darauf hat man bei der Superkabine Rücksicht genommen und bietet zwei prioritierte Kabinen plus eine Extrakabine an. Das bedeutet, dass es ausser der grosszügigen Achterkabine, auch die Superkabine vor dem Mast ausgesprochen komfortabel ist, mit Doppelkoje und viel Bewegungsfreiheit. Es gibt dann noch die Vorpik mit der vollen Länge der Kojen, allerdings ist die meiste Fussbodenfläche und der Hängeschrank für die Superkabine an Steuerbord reserviert.


U-geförmte Pantry auf Steuerbord

GRÖSSERE PANTRYALTERNATIVE

Die Pantryalternative am Backbord bietet mehr Arbeitsfläche und ein nach Vorne zu öffnender zusätzliches Kühlschrank. Diese Alternative macht es auch möglich für zwei Personen gleichzeitig in der Pantry zu arbeiten.

U-geförmte Stb-Pantry

Auch die Pantry auf der Steuerbordseite hat ihre Vorteile. Hier steht keiner im Weg für den anderen. Der Durchgang zur Achterkajüte und Maschinenraum bleibt frei. Von der Pantry aus hat man guten Kontakt mit den Leuten im Cockpit und auch zum Salon. Die Schränke werden breiter und geräumiger, als mit der Stb-Pantry. Die Schränke oberhalb der Spühle können immer problemlos geöffnet werden, egal auf welchem Bug Sie segeln. 

Informationen, Fotos und Zeichnungen vom vorherigen Modell Hallberg-Rassy 48 Mk I


KNOPFDRUCKSEGELN

Die grosse Steuersäule bietet Knopfdrucksegeln. Per Knopfdruck können Sie optional Grossegel, Genua, Kuttersegel, Achterstag und Baumniederholer bedienen. Es gibt Platz für einen 14 Zoll Plotter in der Steuersäule.

Die Hallberg-Rassy 48 Mk II bietet sowohl die Möglichkeit des Bug- als auch Heckstrahlruders, sowie rückwärts drehende Genua-Winschen. 

Mit Knopfdrucksegeln kann diese grosse Yacht von der kleinsten Besatzung handgehabt werden.


360-Grad-Ansichten

Es gibt einen 360-Grad-Ansicht von einer Hallberg-Rassy 48 Mk II mit Teakeinrichtung und grössere Pantry am Backbord, bitte folgen Sie diesen Link.

Hallberg-Rassy 48 Mk II technische Daten

Design Germán Frers
CE-Kategorie A - unbegrenzte Ozeanfahrt
Rumpflänge 14.99 m
Wasserlinielänge 13.25 m
Breite 4.50 m
Tiefgang, leeres Standardschiff 2.35 m
Verdrängung, leeres Standardschiff 18.5 T
Kielgewicht 7.75 T
Kielart Blei auf tiefe Bilge
Segelfläche mit Fock 123.4 m²
Segelfläche mit Rollgenua 138.9 m²
* = Auch erhältlich als 35 cm flachere Kielversion
Masthöhe über Wasser, ohne Windex 21.75 m
Stehhöhe Salon 1.99 m
Motor Volvo Penta D3-110
Zylinderanzahl 5
Leistung, kW / PS bei Kurbelwelle 81 / 110
Max Drehmoment 342 Nm bei 2000 RPM
Dieseltanks 800 Liter
Frischwassertanks 910 Liter
STIX 58
Transporthöhe mit Windschutzscheibe 4.78 m
Transporthöhe ohne Windschutzscheibe 4.35 m