GESCHWINDIGKEIT UND KOMFORT

Die Hallberg-Rassy 412 ist die grösste Hallberg-Rassy mit Achtercockpit, die je gebaut wurde. Sie bietet optional eine oder zwei Achterkabinen, einen oder zwei Toilettenräume. Es gibt auch Komfortoptionen wie Generator, Waschmaschine, Bug- und Heckpropeller und mehr. Die 412 kombiniert Geschwindigkeit und Komfort.

REGATTASIEGER MIT ROLLMAST

Dass die Hallberg-Rassy 412 sehr gut segelt hat sie bereits bewiesen. Sie gewann Schwedens grösste Regatta, "Tjörn Runt" in ihrer Klasse mit 38 Booten, voll ausgerüstet und mit Rollmast. Die 412 war die schnellste Yacht nach gesegelter als auch nach berechneter Zeit. In der gleichen Klasse segelten auch Boote wie: X-382, X-99, X-37, DS Match Racer 37, Melges 24, First 36.7, Diva 39 und Sweden Yachts 41. Weitere Bootstypen, die nach gesegelter Zeit geschlagen wurde sind z. B. sämtliche teilnehmende Hanse 630E, Bavaria 42 Match, Dehler 39 SQ, First 40.7, Luffe 4004, Arcona 400, Sweden Yachts 42 und Elan 350. Ein grosser Erfolg, was beweist dass ein bequemer Fahrtensegler mit Rollmast selbst die meist fordernde Regatta gewinnen kann.


AUFGERÄUMTES DECK

Die Fallen laufen unter dem Decksaufbau und werden von zwei Winschen auf der Süllkante im Cockpit, nicht von den äusseren Kartentischen, bedient. Diese Lösung ermöglicht das so Hallberg-Rassy-typische Knopfdrucksegeln mit den elektrischen Winschen auch bei traditionellem Lattengross, ohne dass die Elektrowinschenmotoren das Interieur stören. Es gibt zwei grosse äussere Kartentische in Teakholz. Selbstverständlich wird das Cockpit durch die Windschutzscheibe, die sich perfekt in die Linienführung der Yacht einfügt, geschützt.

Es gibt sieben bündig montierte Skylights, die sich ebenmässig in das Deck einfügen.

Die Genuafockrolle und die optionale Ankerwinsch sind unter Deck montiert, dadurch ergibt sich ein aufgeräumtes Vordeck.

Das Achtercockpit ist grosszügig dimensioniert. Es gibt Platz für einen optionalen grossen feststehenden Tisch. Die breite Steuersäule verfügt über viel Platz für Knöpfe, Instrumente und einen 14 Zoll Plotter. Das Lederbezogene Steuerrad ist 122 cm gross. Die Steuerung ist direkt gelenkt, für präzises Segelgefühl. Ein Biminitop ist möglich.


MODERNER SEGELPLAN

Der moderne Segelplan ist für ein einfaches Handhaben gemacht mit dem grossen Gross und der leicht überlappenden Genua. Selbstwendefockeinrichtung ist eine Möglichkeit. Im Standard enthalten ist der kräftige Achterstagsspanner. Das Rigg besteht aus drei nach achtern gepfeilten Salingen. Die äusseren Wanten sind nahe der Fussreeling und die inneren nahe bei dem Decksaufbau positioniert, damit man einen schnellen und stolperfreien Durchgang zum Vorschiff hat. Die optionalen Gennacker oder Code Zero können vom Masttop zum wegnehmbaren Bugspriet geführt werden.

Helles und einladendes Interieur

Unter Deck ist die Einrichtung hell und grosszügig. Der Salon badet geradezu in natürlichem Licht. Es gibt die grossen Doppelskylights im Salon und insgesamt vier Seitenfenster im Rumpf, zwei davon im Salon. Die Rumpffenster ergeben einen einmaligen Ausblick in sitzender Position. Alle oberen Seitenfenster sind zum Öffnen und genauso dimensioniert wie auf der Hallberg-Rassy 54. Die Pantry ist gross, u-förmig und seegängig. Es gibt die Wahl von einem oder zwei Badezimmern und die Wahl von einer oder zwei separaten Duschen mit Plexi-Glastüren. Auch eine Waschmaschine, eine Entsalzungsanlage und einen Generator gibt es optional.


EINE ODER ZWEI ACHTERKABINEN

Es stehen verschiede Interieur Layouts zur Wahl, unter anderem ein oder zwei Achterkabinen, ein oder zwei Nasszellen, Sessel oder Sofas im Salon.

Grosszügiger Motor

Der Motor ist mit 55kW/75 PS für die 340 Liter-Dieseltanks an Bord grosszügig dimensioniert und ermöglicht eine grosse Reichweite.




SIEGER SEGELYACHT DES JAHRES 2013

Die Hallberg-Rassy 412 hat in Schweden den begehrten Preis Segelyacht des Jahres in der Kategorie "Luxus" gewonnen. Die Jury meinte über die Hallberg-Rassy 412 "Kreative Neuerungen im Luxus-Segment".  

Von 28 neuen Modellen auf dem Markt, schwedische sowie ausländische Boote, wurden 9 Schiffe in drei verschiedenen Kategorien nominiert. Alle nominierten Yachten wurden von den Seglern und Experten der Jury eingehend getestet.  Die entscheidenden Kriterien waren Segeleigenschaften, Design, Innovation, Interieur, Qualität, Finish und Wertung des Preises. 

Die Jury meinte auch folgendes über die Hallberg-Rassy 412:

”Dies ist die grösste Achtercockpityacht von Hallberg-Rassy und auch die schnellste und die technischste. Sie bietet viel. Die Segeleigenschaften gehen schon an die Grenze zum Performance-Segler. Das ist eine ganz neue Stufe für einen Premium-Blauwassersegler. Das Neueste ist das System des Anlege-Assistenten, Knopfdrucksegeln und das Multifunktionen-Display am Steuerstand.”


360-Grad-Ansichten

Hier gibt es 360-Grad-Ansichten von zwei Hallberg-Rassy 412 mit einer oder doppelten Achterkabinen, grosses oder kleines Bad im Vorschiff. Bitte folgen Sie diesen zwei Links.

Hallberg-Rassy 412 technische Daten

Design Germán Frers
CE-Kategorie A - unbegrenzte Ozeanfahrt
Rumpflänge 12,61 m
Wasserlinielänge 11,50 m
Breite 4,11 m
Tiefgang, leeres Standardschiff 1,99 m *
Verdrängung, leeres Standardschiff 11,1 Tonnen
Kielgewicht 4,0 Tonnen
Kieltyp Blei auf tiefe Bilge
Segelfläche mit Genuafock 90 m²
Segelfläche mit Code Zero 130,9 m²
* Auch mit 10 cm geringerem Tiefgang erhältlich
Masthöhe über Wasser, ohne Windex 19,65 m
Stehhöhe Salon 1,96 m
Motor Volvo Penta D2-75
Zylinderanzahl 4
Leistung, kW / PS bei Kurbelwelle 55 / 75
Hubraum 2,19 Liter
Lichtmaschine 115 A
Diesel 380 Liter
Frischwasser 680 Liter
STIX 47
Transporthöhe mit Windschutzscheibe 4,35 m
Transporthöhe ohne Windschutzscheibe, Doradeventile, Steuerrad und Bugkorb 4,0 m